WordPress 3.1 und Secondary Content

Eine Internetseite mit WordPress aufzubauen ist – vor allem, wenn man etwas Erfahrung mitbringt – fast eine Angelegenheit für wenige Minuten. In einigen Projekten setze ich das echt tolle Plugin „Secondary Content“ ein, welches zusätzliche Inhaltsfelder zu Seiten und Artikeln hinzufügt. Bei 3.1 funktioniert es allerdings nicht.

Aus diesem Grund habe ich später auf der Entwicklerseite gesehen und mich dann vorsichtig von WordPress  2.8 zu 2.8.5 hochgearbeitet, bis ich ein funktionierendes Ergebnis hatte. Am Ende musste ich WordPress dreimal installieren, damit es am Ende funktionierte.  Nunja, zumindest nun klappt es . Das war ein Kampf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.