ADAC SuperCross 2010

Obgleich die Plätze nicht ganz so gut waren, wie die im letzten Jahr war der diesjährige SuperCross wieder einmal mehr als gelungen. Der König von Dortmund wurde der US-Amerikaner Kyle Chisholm auf einer Kawasaki – nachdem er als erster Fahrer überhaupt alle drei Renntage für sich entscheiden konnte. Spannender ging es jedoch auf den anderen Podiumsplätzen zur Sache. Im Vorentscheidungsrennen ausgeschieden, durch den Hoffungslauf doch ins Finale gerutschte Daniel Siegl nutzte die 18 Runden des Finales aus und kämpfte sich auf den zweiten Platz vor.  Damit stand nach fast 10 Jahren wieder einmal ein Deutscher auf em Podium. Gekröhnt wurde der Abend von den Freestylern, die es sich mittlerweile nicht mehr nehmen lassen, nahezu jeden Trick mit einem Backflip zu kombinieren; mein Favorit war unbestritten ein Cliffhanger Backflip.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.